Ingrid Holzmann-Ottohall
Appenbergstraße 23
D-72072 Tübingen-Bühl
Tel: 07472-9842872
ingrid@konzeption-text.biz

 
Tinte

Spezialität:Mailings

Ein Mailing ist wie ein Leibgericht: Es
muss das gewisse Etwas haben, damit
es zur Lieblingsspeise wird.

Mein Mailing-Motto heißt : "Klasse statt Masse"!
Es gibt nichts Nutzloseres als lieblos und dilettantisch gemachte Werbebriefe, die keine zündende Idee haben und keinen roten Faden. Viele Mailings langweilen und verärgern den Leser, weil sie mit Fachtermini protzen und Eigenlob in Gorilla-Manier betreiben.

Das Direktmarketing-Handwerk habe ich bei Prof. Siegfried Vögele und Reader´s Digest Deutschland von der Pike auf gelernt. Seit 10 Jahren bin ich jetzt selbstständige DM-Texterin und Profi in der Dialogkommunikation. Für Agenturen, Verlage, Handel und werbetreibende Unternehmen jeder Größe entwickle ich maßgeschneiderte Mailings.

Im Gegensatz zu anderen Werbearten verzeichnet Direktwerbung steigende Umsätze:
2004 lagen die Gesamtaufwendungen bei ca.
32 Milliarden Euro - ganz vorne punktet dabei nach wie vor das adressierte Werbeschreiben.

Sie brauchen ein personalisiertes Anschreiben für Ihre Eigenwerbung? Eine persönlich gestaltete Einladung? Eine pfiffige Direct-Response-Anzeige? Eine anregende Verkaufsbroschüre? Eine Beilage?
Ein mehrstufiges Direct Mail Package mit Geschenk, Verlosung und allem drum und dran? Einen interessanten email-Newsletter?
Einen Spendenbrief? Oder einen mehrseitigen Werbebrief im mitreißenden Erzählstil, der Ihre Produkte und Dienstleistungen preisgünstig, aber gekonnt verkauft?

Ich sorge dafür, dass Ihr Mailing bei der Zielgruppe auch wirklich "ankommt"!

SEMINARE veranstalte ich für Werbe-Abteilungen von Unternehmen, für Vereine, Verbände, Existenzgründer, Freiberufler, Werbeagenturen, Bildungseinrichtungen
sowie an der Universität.

THEMEN:

- So schreiben Sie erfolgreiche Werbebriefe

- Textgestaltung und Direktmarketing

- Besser schreiben, gekonnt texten

- 77 Erfolgsstrategien für cleveres Marketing

- Erfolgreich werben

- Kunden finden und binden - mit den
Instrumenten des Direktmarketing


11 goldene Regeln
für ein verkaufsstarkes Mailing:

1. Das wichtigste Wort im Mailing heißt: SIE.

2. Ein Mailing ist ein Dialog, kein Monolog. Versuchen Sie so zu schreiben, wie Sie mit Ihrem Kunden persönlich sprechen würden.

3. Die ersten 20 Sekunden entscheiden, ob der Empfänger das Mailing liest oder wegwirft. In dieser Zeit registriert er vor allem Bilder, Headlines, Wortmarken - und die müssen ihm SOFORT ERKENNBARE VORTEILE signalisieren.

4. Vermeiden Sie im Mailing alles, was nach "Verpflichtung" riecht.

5. Mailings müssen Antworten auf viele unausgesprochene Kundenfragen geben:
Wer schreibt mir? Kenne ich ihn? Warum schreibt er gerade mir? Was will er von mir? Was kann er mir bieten? Welche Vor- oder Nachteile habe ich?


6. Machen Sie es Ihrem Kunden leicht zu antworten: mit einer schnell erkennbaren, einfach gestalteten Antwort-/Faxkarte. Mailings mit Antwort-Element sind 5-mal so erfolgreich wie ohne.

7. Gute Mailings stecken voller Verstärker.
Der Kunde entdeckt viele Vorteile, zu denen er "JA" sagt. Je mehr "JAs", desto wahrscheinlicher ist seine Antwort. Jeder "Filter" dagegen, also jeder Nachteil führt bei Ihrem Kunden zu einem raschen "Nein".

8. Die magische Kundenfrage, die über Erfolg oder Misserfolg Ihres Mailings entscheidet, heißt:
"Was habe ich davon?" Das bedeutet:
Auch wenn ein Mailing noch so aufwändig und teuer gestaltet ist - mit Gags und Gimmicks und vielen Spielereien, so kann es dennoch ein Flop werden. Und zwar genau aus besagtem Grund: Wenn ein Mailing vor allem "l´art pour l´ art" ist und der Leser nicht auf Anhieb seinen persönlichen Vorteil erkennt, dann nützt alle Originalität und Kreativität gar nichts.

9. Jedes Mailing sollte mehrfach eine klare Aufforderung zum Handeln ("call-to-action") haben. Sagen Sie Ihrem Kunden eindeutig, was er zu tun hat. Dabei sollten Sie ihm das Handeln so bequem wie möglich machen - zum Beispiel durch kostenlosen Anruf, Fax etc.

10. Die Sprache Ihres Mailings muss immer zielgruppenorientiert sein. Ein Business-To-Business-Mailing "spricht" ganz anders als ein Endverbraucher-Mailing. Ein Brief für Ihre Eigenwerbung hat eine völlig andere "Tonart" als zum Beispiel ein Spendenbrief.
JEDER Brief sollte einfach, klar, verständlich, aktiv, anregend und bildhaft geschrieben sein. Nur dann kann er die vier bekannten AIDA-Ziele erreichen: den Leser aufmerksam machen, Interesse fördern, Wünsche (Desire) wecken und zur Aktion anregen.

11. Das Mailing sollte einen Anreiz für den Kunden bieten, warum es sich lohnt, SOFORT zu antworten. ("Urgency" = Dringlichkeitsaspekt - durch befristete Angebote, Rabatte, Rücksendetermine...)






 
.


Werbetexte...Direktmarketing...Mailings...Imagewerbung...PR...Kundenzeitschriften...Prospekte...Flyer...Ghostwriting...Direct Mail...Werbung...Redaktion...Public Relations...Werbetexte...Konzeption...Mailings...Direktwerbung...Erfolgsbriefe
 
 
 

und das ist eine Werbung für google und vivisimo die auch wie eine Agentur auftreten

Werbetexter für Tübingen, Reutlingen, Stuttgart, Herrenberg, Balingen, Hechingen, Böblingen, Karlsruhe, Ludwigsburg,Hagelloch,Ebingen,...

Werbetexte auch für:Berlin,Dusslingen,Frankfurt,Derendingen,New York,Ofterdingen,Paris,Geisslingen,Peking,Wurmlingen,Warszawa,Lustnau.....

Werbetexter auch für: Barcelona,Ergenzingen,Rom,Gültstein,Toronto,Nagold....und alle anderen Städte überall in der Welt.

Werbeagentur Tübingen Direktmarketing Deutschland